Aktuelles
Hans FriedlHans Friedl
Wolfgang HauberWolfgang Hauber
27.04.2022

Fraktion begrüßt Verbot der Anwendung von Kaspersky-Software für bayerische Behörden

Hauber: Schadensszenarien bestmöglich vermeiden

Wolfgang Hauber, innenpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, sowie Hans Friedl, verbraucherschutzpolitischer Sprecher, zum Verbotder Anwendung von Kaspersky-Software für bayerische Behörden heuteim Ausschuss für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport:

Hauber:

„Wir FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag begrüßen die rasche und präventive Warnung vor der Virenschutzsoftware des Herstellers Kaspersky durch die Behörden im Freistaat sowie im Bund. Da erhebliche Zweifel an der Zuverlässigkeit des Entwicklers bestehen, liegt es uns sehr am Herzen, die Handlungsempfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik optimal umzusetzen. Denn nur so können verschiedene Schadensszenarien bestmöglich vermieden werden.“

Friedl:

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnte erst kürzlich vor dem Einsatz der Virenschutzsoftware des russischen Herstellers Kaspersky. Stattdessen empfiehlt es die Anwendung alternativer Produkte. Gerade Unternehmen und Behörden mit besonderen Sicherheitsinteressen sowie Betreiber kritischer Infrastrukturen sind stark gefährdet. Denn das Programm benötigt für bestimmte Funktionen weitreichende Systemberechtigungen. Daher sollten bayerische Behörden schnellstmöglich auf dieses Produkt des Unternehmens verzichten. Darüber hinaus ist es unserer Fraktion ein besonderes Anliegen, auch Privatpersonen umfassend zu informieren.“

 

Archiv