07.12.2021
FREIE Wähler-Fraktion erfolgreich: 2G kommt – Testpflicht für den Skibetrieb in Bayern entfällt!

Hauber: Bergbahnbetreiber sorgen konsequent für Schutz vor dem Coronavirus

Aus 2G+ wird 2G – die Testpflicht in Bayerns Skigebieten entfällt! Dafür hat sich die FREIE WÄHLER-Fraktion am Dienstag in der Bayernkoalition erfolgreich eingesetzt. „Wer in den vergangenen Wochen Gondel oder Lift fahren wollte, musste nicht nur geimpft oder genesen sein, sondern auch einen negativen Corona-Test vorweisen. Doch unsere Seilbahnbetreiber haben mir immer wieder gesagt, dass ein Skibetrieb unter diesen Umständen unwirtschaftlich ist“, erklärt Wolfgang Hauber, Landtagsabgeordneter der FREIEN WÄHLER aus Weißenburg.

Deshalb sei es seiner Fraktion ein großes Anliegen gewesen, dass die Testpflicht für Bayerns Skigebiete entfällt. „Durch intensive Gespräche mit dem Koalitionspartner und Ministerpräsident Dr. Markus Söder konnten wir eine Lockerung für den Zugang zu Seil- und Bergbahnen erreichen. Das Kabinett stimmte unserer Initiative am Dienstagvormittag zu, der zufolge Geimpfte und Genesene Seilbahnen und Pisten künftig wieder nutzen dürfen, ohne einen negativen Corona-Test vorlegen zu müssen.“

Hauber weiter: „Unsere Bergbahnbetreiber haben bereits zu Beginn der Pandemie ausgereifte Hygienekonzepte vorgelegt und seitdem bewiesen, dass sie diese auch konsequent umsetzen und anwenden. Zu keiner Zeit haben sich bayerische Skigebiete zu Corona-Hotspots entwickelt. Deshalb ist die heutige Entscheidung folgerichtig und ich danke Tourismusminister Hubert Aiwanger sehr für dessen Unterstützung im Kabinett.“

Seil- und Bergbahnen seien ein bedeutender Wirtschaftsmotor, so der Landtagsabgeordnete – deshalb sei für die Betreiber das Vertrauen der Menschen in die sichere Nutzung der Anlagen entscheidend. „Die Einhaltung der AHA-Regeln und FFP2-Maskenpflicht in Seil- und Bergbahnen sowie in deren Anstehbereichen bieten ausreichend Schutz für genesene oder geimpfte Wintersportler. Ich wünsche nun allen Bürgerinnen und Bürgern eine erholsame Vorweihnachtszeit und viel Freude in unseren schönen Wintersportgebieten“, so Hauber.

Archiv