Florian Streibl
Pressemitteilungen

30.03.2020
FREIE WÄHLER begrüßen Verlängerung der Maßnahmen zur Eindämmung von Corona

Streibl: Soforthilfen für Bayerns Wirtschaft werden drastisch erhöht!

Florian Streibl, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „Bayern verlängert Ausgangsbeschränkungen bis Ende der Osterferien“:

„Die Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen um zwei Wochen ist richtig und wird von uns FREIEN WÄHLERN vollumfänglich mitgetragen. Denn der Appell zuhause zu bleiben verhallt bei manchen Menschen leider ungehört – etwa am vergangenen Schönwettersamstag, als die Polizei im Dauereinsatz war und die Beamten hunderte Anzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen schreiben mussten. Ich danke Ministerpräsident Söder und Wirtschaftsminister Aiwanger für ihr ebenso entschlossenes wie überlegtes Handeln. Die von Hubert Aiwanger angekündigte verbesserte Koordination der Wirtschaftshilfen mit dem Bund und die erhebliche Erhöhung der Soforthilfe*, die nicht zurückgezahlt werden muss, wird den Unternehmen bei der Bewältigung der Krise spürbar helfen – das kommt auch Millionen Arbeitnehmern im Freistaat zugute. All diese Maßnahmen können jedoch nur erfolgreich sein, wenn wir alle dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus weiter einzudämmen. Deshalb: Bitte bleiben Sie zuhause und retten Sie damit Leben!“

*Hinweis: Ab dem morgigen Dienstag werden die Soforthilfe-Sätze in Bayern noch einmal angehoben: Dann gibt es für Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern 9.000 Euro, bei bis zu zehn Mitarbeitern 15.000 Euro, in Unternehmen zwischen elf und 50 Mitarbeitern 30.000 Euro sowie bei 50 bis 250 Mitarbeitern 50.000 Euro Soforthilfe. Diese muss nicht zurückgezahlt werden, so Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger am Montag in München.

Pressemitteilungen