Wolfgang Hauber
Pressemitteilungen

09.03.2020
Hauber zur Kriminalitätsstatistik 2019: FREIE WÄHLER unterstützen Herrmann im Kampf um mehr Sicherheit im Netz

WolfgangHauber, innenpolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration „Sicherheitslage 2019 in Bayern auf Top-Niveau – Innenminister Joachim Herrmann zur Kriminalstatistik: Niedrigste Kriminalitätsbelastung seit 40 Jahren – Höchste Aufklärungsquote seit 25 Jahren“:

„Ein erster Blick auf die Statistik zeigt: Der Rückgang der Straftaten insgesamt um fünf Prozent ist ebenso erfreulich wie ein Anstieg der Aufklärungsquote auf 65 Prozent. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Polizei gilt mein herzlicher Dank. Denn als früherer Polizeibeamter weiß ich um die enormen Anstrengungen, die im Rahmen einer effizienten Kriminalitätsbekämpfung anfallen. Mich besorgt allerdings die zunehmende Kriminalität im Internet, die um 12,4 Prozent angestiegen ist. Auch wenn sich Straftaten ins Digitale verlagern, muss ein deutlicher Schwerpunkt gesetzt werden, um diese Entwicklung zu stoppen: Sicherheit endet nicht am Internetrouter! Umso wichtiger ist es, diese Straftaten konsequent aufzunehmen und zu verfolgen. Hinsichtlich des Anstiegs der Drogendelikte muss ein Augenmerk darauf gelegt werden, wie wir gesellschaftlich damit umgehen wollen. Ständige Forderungen nach Legalisierung sogenannter weicher Drogen wie beispielsweise Cannabis senkt gerade bei jungen Menschen die Hemmschwelle, diese zu konsumieren. Wir FREIE WÄHLER setzen uns auch weiterhin für mehr Personal sowie bessere Ausrüstungs- und Ausstattungsstandards bei der Bayerischen Polizei ein – schließlich soll Bayern analog wie digital möglichst sicher bleiben.“

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Pressemitteilungen